Rudy2's Multilingual Blog

Just another WordPress.com weblog

ZEUGENAUSSAGE VON LEOPOLDO RIDRUEJO MIRANDA AUS SPANIEN / GANGSTALKING OPFER

leave a comment »

 

ZEUGENAUSSAGE VON LEOPOLDO RIDRUEJO MIRANDA AUS SPANIEN / GANGSTALKING OPFER

Übersetzung: Rudy Andria
http://www.diariocritico.com/2007/Abril/nacional/17084/comisario-policia-eta-11m-diaz-de-mera.html  
 
“Unabhängiger Verein, gegen die kriminelle Verwendung von militärischer Technologie zur geistigen Kontrolle via Satelliten und anderem, um unschuldige Bürger zu manipulieren und unterschiedliche Verbrechen zu begehen”.
 
Leopoldo Ridruejo Miranda lebt als Flüchtling in Lissabon, weil er ein Gangstalking-Opfer der UCAO (Unidad Central de Apoyo Operativa = Operative Zentrale Schützeinheit) ist, die alles unternimmt, damit die Welt nicht erfärht, dass er Zeuge eines Treffens von Zougam,  “El Chino” und Ghalyoun in Madrid, Anfang des Sommers 2003 war. (Anmerkung des Übersetzers: Zougam, El Chino und Ghalyoun waren verwickelt in das  Attentat am 11. März 2004 in Madrid).
Die Verbrecher der UCAO mit ihrem politischen Kommissar in der Führung, benutzen illegale Schikane- und Überwachungsmethoden, die für Länder ohne Rechtsstaat geeignet sind. Bald werden diese kriminellen Führer verpflichtet sein, ihre Verbrechen vor Gericht zu erklären. Garcia Castano, sowie die anderen Führer des Ministeriums für das Innere sollen wissen, dass sie früher oder später Rechenschaft vor dem Höchsten Gericht ablegen werden müssen.
————————————————–
 

 
http://leopoldoridruejomiranda-leopoldo45.blogspot.com/
12.01.2009

In Spanien benutzt das CNI (Centro Nacional de Investigación: Geheimdienst Spaniens), seit den Massakern vom 11. März 2004, regelmässig Gangstalking. Dafür bedient es sich Tausender Bürger aller sozialen und beruflichen Schichten, die die Rolle oder einen Status als Spitzel oder Informanten haben, entweder weil sie manipuliert wurden oder weil sie Drohungen erhielten. Wenn das CNI beabsichtigt, dass eine Person zu diesem Netz von Spitzeln und Informanten gehört und mit ihr zusammenarbeitet, löst es oft eine angemessene Situation aus, damit diese auf unbewusste oder unüberlegte Weise, ein zweitrangiges Delikt begeht. So hat sie die Wahl zwischen einer Zusammenarbeit mit dem CNI, einem gesetzlichen Prozess oder Gefängnis. In der riesengroßen Mehrheit der Fälle gibt es eine Drohung, hinter der die Eingliederung einer Person in dieses Spitzelnetz mehr oder weniger versteckt ist. Wodurch diese neuen Informanten niemals auch nur daran denken werden, dass sie in mehreren Fällen sich in der Verpflichtung befinden, unschuldigen Menschen weh zu tun, da sie in ein Mafiosinetz inkorporiert wurden, aus dem sie niemals entkommen können.
Sie werden gezwungen sein, die Kontrolle über alle ihre privaten Tätigkeiten und die ihrer Familie, permanent zu ertragen. Das ist der Preis den sie zahlen müssen, um keine Repressalien zu erleiden.

Ich kann Ihnen versichern, dass die spanische Gesellschaft gegenwärtig von diesem Spitzelnetz völlig durchdrungen wird. Man hat eine Gesellschaftsform selbst geschaffen – überwacht nach Art der Gesellschaften der Länder des Eisernen Vorhangs. Viele dieser Informanten sind ehemalige Gefangene, Leute, die ein Problem mit der Gerechtigkeit hatten oder straffällig wurden. Individuen, die bereit sind, ihre eigene Mutter zu verkaufen, zu lügen und irgendeiner Person, einschließlich ihrer Freunde und ihrer Familie, Unrecht zu zufügen, um frei von Repressalien zu bleiben.

Ich sage, dass das CNI Tausende Spanier zwingt, im größten moralischen Elend  zu krepieren. Diese Individuen lassen sich in dieses Elend sinken, um ihren Arbeitsplatz und ihre soziale Stellung zu erhalten und um selbst mit ihren Familien respektiert zu werden. Daraus geht hervor, dass die Geheimdienste zum Destabilisierungshauptagent unserer demokratischen Gesellschaft geworden sind. Die soziologischen Folgen dieses Systems sind unvorhersehbar. Den Leuten ist klar, dass sie sich ein verdorbenes System auferlegt haben, an dem sie teilhaben sollen, sie sollen ihre Seele dem Teufel verkaufen, wenn sie eine Garantie für Wohlstand und Schutz haben wollen.

Warum benutzt man dieses Netz eingeschüchterter und terrorisierter Bürger? Unter anderem, um illegal also kriminell unschuldige Opfer mit Gangstalking Technik zu bedrängen. Man darf nicht vergessen, dass wir seit 2004 in einer ungelösten politischen und sozialen Situation leben: das Attentat vom 11. März 2004. Eine enorme repressive Maschinerie sollte sich in Marsch setzen, um diesen Putsch zu verstecken.
Diese Unterdrückung ist hauptsächlich durch die Entwicklung dieses Netzes von Zivilininformanten in die Praxis umgesetzt worden, das alle Institutionen und die Aktivitäten unserer Gesellschaft infiltriert. Ich beziehe mich im Grunde auf die Justiz, auf die Medien, auf die verschiedenen Polizeikorps und auf die Politik. Es ist für CNI extrem einfach, einen Politiker oder einen Hohen Justizbeamten zu bändigen, zu zähmen und zu unterwerfen, damit er sich in diese Armee von Individuen vereinigt, die sich der Erpressung beugen. Zum Beispiel, ist als Ziel ein örtlicher Politiker gesetzt, wird alles unternommen, damit seine persönliche Sekretärin eine Informantin wird. Wenn diese Sekretärin, zunächst, keinen Fehler, noch eine Schwäche aufweist, werden die Verbrecher das Profil ihrer Kinder und ihrer Familie prüfen. Wie bei einem studierenden Sohn zum Beispiel, der in seinem Studium nicht sehr gut ist, und der von Zeit zu Zeit einen Joint raucht. Durch die Vermittlung eines Informanten an der Universität, werden sie alles versuchen, damit der Junge ein zweitrangiges Delikt begeht, etwa ein Vergehen dem Drogenbesitz entsprechend. Sie provozieren irgendein Delikt, um seiner Mutter, der Sekretärin des Politikers, direkt zu begegnen und sie als Informantin verpflichten zu können.

Wenn dies so geschieht, wird es sehr leicht sein, der politischen Prominenz näher zu rücken und die adäquaten Bedingungen vorzubereiten, um ein Mittel zu finden, dieser Figur öffentlich zu schaden und ihn zu zwingen, auch ein Informant zu werden. Ab diesem Moment werden diese Personen ein “Besitz” von CNI. Sie sind nicht mehr frei, sie kaufen ihre Sicherheit als Ersatz für ihre Freiheit. Jeden Augenblick kann man von ihnen eine moralisch verdammenswerte oder strafbare Korruptionshandlung fordern, wie zum Beispiel einen Menschen aus ihrer Umgebung zu verurteilen. Viele der Informanten sind über nichts auf dem laufenden, weil sie über die kriminellen Absichten ihrer Handlungen nicht informiert werden, die sie das CNI bittet, zu erfüllen. Alles wird hinter einer angeblichen Untersuchung oder einer Operation für das Gut der Sicherheit des Staates verborgen, um eine Person zu neutralisieren, die für unerwünscht erachtet wird und die nach Angagen von CNI, ernste Verbrechen oder unmoralische Handlungen begangen hätte.
CNI ist gegenwärtig ein Feind des Staates geworden. CNI ist ein Agent, der die freie und demokratische Gesellschaft destabilisiert.

Das Hauptproblem dabei ist , dass CNI nicht reinigen kann, indem sie die Straffälligen neutralisiert, die hohe Posten in seinem Flussdiagramm einnehmen.

In einem weiteren Bericht werde ich die korrupte Nutzung dieses Systems erklären, dessen einziges Ziel darin besteht, die Macht der Putschisten einerseits zu erhalten, durch geheime Technik mit psychologischer Folter, um unerwünscht eingestufte Personen auszuschalten und andererseits, indem sie das gerichtliche System und die Massenmedien unterwerfen.

Written by rudy2

November 26, 2010 at 03:23

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s